· 

REZENSION ZU THE WIFE BETWEEN US

 

Autor: Greer Hendricks & Sarah Pekkanen

Verlag: rowohlt

Seitenanzahl: 445

ISBN: 9-783499-291173

Preis: 12,99 € Broschiert

 

 

Klappentext

 

DREI FRAUEN, EIN MANN.

VIELE GEHEINISSE.

& NUR EINE WAHRHEIT.

 

VANESSA: Das perfekte Leben, das war einmal.

Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack.

Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.

NELLIE schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.

EMMA: „Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.“

So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte…

 

Meine Meinung

 

Der Klappentext versprach einiges und ich habe mich riesig gefreut das Buch zu lesen. Der Anfang war auch wirklich vielversprechend, es ging spannend los und schon nach ein paar Seiten fragt man sich auf wessen Seite man wohl sein mag? Auf die, der verlassenen Ehefrau oder der neuen frischen Liebe? Ich fand beide Frauen auf ihre Art und Weise sympathisch und konnte viele Handlungen auch nachvollziehen und verstehen.

Ständig habe ich mich gefragt was ich an Vanessa Stelle getan hätte. Jahrelang glücklich verheiratet und dann von heut auf morgen durch eine jüngere Frau ersetzt. Ich denke ich hätte mich teilweise genauso gehandelt. Die Autoren haben die Gefühlslage sehr authentisch beschrieben und man konnte immer mitfühlen. Ich war oft wütend, hatte aber auch Mitleid mit Vanessa. Bei Richard habe ich mir oft gedacht, was für ein Schwein einfach so seine Frau verlässt. Doch seine Handlungen waren auf einer Art auch verständlich. Man weiß nicht so recht wem man denn nun Glauben schenken soll. Ist Vanessa verrückt? Bildet sie sich alles nur ein? Ist sie Alkoholikerin? Ist Richard das Übel?

Ich hatte viele Theorien, die sich anfangs auch bestätigten, doch irgendwann kam ich nicht mehr mit.

 

Auf den ersten 100 Seiten denkt man noch es ist ein ganz normaler Beziehungsthriller. Geschiedene Ehefrau will sich an neuer Flamme des Mannes rächen. Typisches Klischee oder? Doch nach und nach schaut man hinter die Fassade der handelnden Personen, was zur Mitte des Buches etwas verwirrend war.

Eine Weile konnte ich nicht verstehen wieso, weshalb, warum dies und das jetzt passiert ist.

Der zweite Teil war meiner Meinung auch sehr schwach. Ständig fragte man sich wann denn nun etwas passiert. Doch alle handelnden Personen lebten einfach in den Tag hinein, bis zum dritten Teil.

Dann ging es Schlag auf Schlag und ich habe so mitgefiebert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Wendungen waren einfach genial, da wäre ich im Leben nie draufgekommen, schon gar nicht das mit Emma. Ich möchte niemanden spoilern, darum schreibe ich nicht so viel über das Ende.

Nur das es wirklich wahnsinnig gut war und nach dem schwachen Mittelteil alles wieder rausgehauen hat. So spannend hätte ich mir gern auch den zweiten Abschnitt gewünscht. 

 

Fazit

 

Fing gut an, schwächte dann allerdings schnell ab. Der dritte Teil war genial. Zum Schluss kann ich doch eine Kaufempfehlung aussprechen.

Ich gebe 3,5/5 Sternen  

 

Ich bedanke mich beim rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar !

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0